Home > Astrofotos > Nebel

 
cirrusnebel_final.jpg
Cirrus-Nebel (westlicher Teil)Objekt: NGC6960 und Pickering´s Triangle
Datum: 06.+07.08.2020
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 240 min (40 mal 360s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: TSFLAT2 + Optolong L-eXtreme
Bearbeitung: PixInsight

Der Cirrus- oder auch Schleiernebel (im engl. Veil-Nebula) ist eine Ansammlung von Emissionsnebel im Sternbild Schwan. Es handelt sich dabei um Supernovaüberreste in einer Entferung von circa 1500 Lichtjahren. Auf dem Bild kann man Pickerings Dreieck und rechts den Sturmvogel sehen. Die Aufnahme wurd mit einem Schmnalbandfilter und bei einem zu 89-93% beleuchtetem Mond aufgenommen.
 
Cirrus_II_final.jpg
Cirrus-Nebel (östlicher Teil)Objekt: NGC6995, NGC6992 und Pickering´s Triangle
Datum: 07.+ 10.09.2020
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 150 min (25 mal 360s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: TSFLAT2 + Optolong L-eXtreme
Bearbeitung: PixInsight

Der Cirrus- oder auch Schleiernebel (im engl. Veil-Nebula) ist eine Ansammlung von Emissionsnebel im Sternbild Schwan. Es handelt sich dabei um die Reste einer Supernova in einer Entferung von circa 1500 Lichtjahren. Auf dem Bild kann man links NGC6995 (the bat) und NGC6992 sehen, rechts befindet sich der Teil der als Pickerings Dreieck bekannt ist. Die Aufnahme wurd mit einem Schmalbandfilter aufgenommen und zeigen daher besonders Nebel, die aus ionisiertem Wasserstoff oder Sauerstoff bestehen.
 
Cirrus_II_final_crop.jpg
NGC6995 + NGC6992Objekt: NGC6995 / NGC 6992
Datum: 07.+ 10.09.2020
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 150 min (150 mal 360s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: TSFLAT2 + Optolong L-eXtreme
Bearbeitung: PixInsight

Das Bild zeigt einen Bildausschnitt aus dem Foto vom östlichen Teil des Cirrusnebels (engl. Veil Nebula). Der linke Teil des Nebels (NGC6995) wird "the Bat" (die Fledermaus) genannt. Die blauen Nebelteile sind OIII (angeregter Sauerstoff) und die roten H-alpha (Wasserstoff).
 
IC1848_final_crop.jpg
IC1848 - SeelennebelObjekt: IC1848 (Sharpless 2-199) - Seelennebel
Datum: 18.-25.12.2020
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 498 min (83 mal 360s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: 0,8 Reducer (384mm efektive Brennweite) + Optolong L-eXtreme
Bearbeitung: PixInsight

Der Seelennebel ist, wie sein direkter Nachbar der Herznebel (IC1805), ein circa 7500 Lichtjahre entfernter Emissionsnebel im Sternbild Kassiopeia. Der offene Sternhaufen in seinem "Körper" ist IC1848, daher der Name. Der Nebel selbst heißt eigentlich Sharpless 2-199, diese Bezeichnung wird aber nicht so häufig verwendet.
 
IC1848_starless.jpg
IC1848 - Seelennebel - starlessObjekt: IC1848 (Sharpless 2-199) - Seelennebel
Datum: 18.-25.12.2020
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 498 min (83 mal 360s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: 0,8 Reducer (384mm efektive Brennweite) + Optolong L-eXtreme
Bearbeitung: PixInsight

Dies ist die gleiche Aufnahme vom Seelennebel, allerdings mit dem Unterschied, das durch Starnet die Sterne entfernt wurden.
 
IC405_final.jpg
IC405 - Flaming Star NebulaObjekt: IC405 - Flaming Star Nebula
Datum: 24.-26.03.2020
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 390 min (65 mal 360s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: TSFLAT2 + UV/IR Cut
Bearbeitung: DSS / PixInsight

Der Flaming Star Nebula befindet sich im Sternbild Fuhrmann und besteht sowohl aus Gas als auch aus Staub und ist damit eine Kombination aus Emissions- (rot) und Reflexionnebel (blau). Er wird durch den Stern AE Aurigae in seiner Mitte zum Leuchten gebracht. Der Stern ist nicht in dem Nebel entstanden, sondern wandert derzeit durch diesen hindurch. Der Nebel ist ungefähr 1500 Lichtjahre von uns entfernt bei einem Durchmesser von 5 Lichtjahren.
 
IC5070.jpg
IC5070 - PelikannebelObjekt: IC5070 - Pelikannebel
Datum: 19.-22.09.2020
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 492 min (82 mal 360s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: TSFLAT2 + Optolong L-eXtreme
Bearbeitung: DSS + PixInsight

Der Pelikannebel ist ein Emissionsnebel und befindet sich neben dem Nordamerikanebel im Sternbild Schwan. Beide sind circa 1500 Lichtjahre von der Erde entfernt. Er bietet ein schönes Spiel zwischen den leuchtenden Nebelteilen und Dunkelwolken. Im "Hinterkopf" befindet sich ein Sclauch aus dichterem Gas welches eine Sternentstehungsregion ist.
 
M27_final.jpg
M27 - HantelnebelObjekt: M27 Hantelnebel
Datum: 08.11.2020
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 135 min (27 mal 300s)
Teleskop: Meade 10" Schmidt-Cassegrain 254/2500
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: Optolong L-eXtreme
Bearbeitung: DSS + PixInsight
Der Hantelnebel (im engl. Dumbbell Nebula) ist ein planetarischer Nebel in einer Entfernung von Rund 1.400 Lichtjahren im Sternbild Fuchs. Planetarische Nebel entstehen, wenn Sterne in einer späten Phase Ihrer Entwicklung Ihre Gashülle abstoßen, welche sich dann meist kugelförmig ausdehnt.
 
M42.jpg
M42 - OrionnebelObjekt: M42 - Orionnebel
Datum: 01.+04.12.2019
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 102 min (34 mal 180s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: TSFLAT2
Bearbeitung: DSS / PixInsight

Der Orionnebel ist ein Emssionsnebel im Sternbild Orion und kann bei guten Bedeingungen bereits mit bloßem Auge südlich der drei Gürtelsterne als difuser Lichtfleck ausgemacht werden. Er befindet sich circa 1300 Lichtjahr von uns entfernt im gleichen Spiralarm wie unsere Sonne und hat einen Durchmesser von 30-40 Lichtjahren.
 
NGC1499_final.jpg
NGC1499 - KalifornianebelObjekt: NGC1499 Kalifornien-Nebel
Datum: 21.12.2019
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 198 min (33 mal 360s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: TSFLAT2 + UV/IR Cut
Bearbeitung: DSS / PixInsight

Der Kalifornien Nebel ist ein Emissionsnebel im Sternbild Perseus. Er ist circa 100 Lichtjahre lang und ungefähr 1000 Lichtjahre von uns entfernt. Seinen Namen erhielt NGC1499 aufgrund seiner Form die entfernt an den US Bundestaat erinnert. Der Stern im unteren Bild ist Xi Persei.
 
ngc2359_final.jpg
NGC2359 - Thors HelmObjekt: NGC2359 Thors Helm
Datum: 05.03.2021
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 144 min (24 mal 360s)
Teleskop: Meade 10" Schmidt-Cassegrain 254/2500
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: Optolong L-eXtreme / F6,3 Reducer (1575mm Brennweite)
Bearbeitung: DSS + PixInsight
NGC2359 wird wegen seines Aussehen auch Thors Helm und manchmal auf Entenneben genannt. Er gehört zu den Emissionsnebeln ist aber innerhalb dieser eine Besonderheit, da er von einem Wolf-Rayet Stern zum Leuchten angeregt wird. Er befindet sich circa 15000 Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild Großer Hund und hat dabei einen Durchmesser von nur 20 Lichtjahren.
 
NGC896_final_starless_web.jpg
NGC896 - Herznebel - starlessObjekt: NGC896 - Herznebel
Datum: 23.-25.11.2020
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 258 min (43 mal 360s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: 0,8 Reducer (384mm efektive Brennweite) + Optolong L-eXtreme
Bearbeitung: DSS + PixInsight

Dies ist die gleiche Aufnahme vom Herznebel, allerdings mit dem Unterschied das durch Starnet++ die Sterne entfernt wurden.
 
NGC896_final_web.jpg
NGC896 - HerznebelObjekt: NGC896 - Herznebel
Datum: 23.-25.11.2020
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 258 min (43 mal 360s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: 0,8 Reducer (384mm efektive Brennweite) + Optolong L-eXtreme
Bearbeitung: DSS + PixInsight

Der Herznebel ist ein circa 7500 Lichtjahre entfernter Emissionsnebel im Sternbild Kassiopeia. Der offene Sternhaufen in seinem inneren heißt Melotte 15 oder auch IC1805. Manchmal wird daher auch der Nebel als IC1805 bezeichnet. Die Bezeichnung Herznebel erhielt er durch seine Form die an ein Herz erinnert.
 
Pferdekopf_final_gradient.jpg
IC434 - PferdekopfnebelObjekt: IC434 - Pferdekopfnebel
Datum: 27.02.2019
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 285 min (57 mal 300s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: Canon 1200Da
Filter/Flattner: TSFLAT2
Bearbeitung: DSS / PixInsight

Eigentlich ist IC434 der rötlich leuchtende Emissionsnebel hinter der Dunkelwolke (Barnard 33) mit der charakteristischen Form. Der Nebel ist rund 1500 Lichtjahre von uns entfernt und der Pferdekopf ist circa 3 Lichtjahre groß. Der helle Stern in der Bildmitte ist Alnitak, der linke Gürtelstern im Orion.
 
Rosettennebel_final~4.jpg
NGC2237 - RosettennebelObjekt: NGC2237 - Rosettennebel
Datum: 27.02.2019
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 220 min (44 mal 300s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: Canon 1200Da
Filter/Flattner: TSFLAT2
Bearbeitung: DSS / PixInsight

Der Rosettennebel ist ein Gasnebel im Sternbild Einhorn (nah bei Orion), welcher durch den Sternhaufen (NGC2244) in seiner Mitte zum Leuchten angeregt wird. Der Nebel bedeckt eine Fläche, die in ungefähr der 5-fachen Fläche des Vollmondes entspricht. Dabei ist der Nebel 5000-5200 Lichtjahre von der Erde entfernt und hat dabei einen Durchmesser von circa 130 Lichtjahren.
 
sturmvogel_crop.jpg
NGC6960 - SturmvogelObjekt: NGC6960
Datum: 06.+ 07.08.2020
Ort: Bevenrode
Aufnahmedauer: 240 min (40 mal 360s)
Teleskop: TS Apo 80/480
Kamera: ZWO ASI 071MC pro
Filter/Flattner: TSFLAT2 + Optolong L-eXtreme
Bearbeitung: PixInsight

Das Bild zeigt einen Bildausschnitt aus dem Foto vom westlichen Teil des Cirrusnebels mit dem Sturmvogel. Die blauen Nebelteile sind OIII (angeregter Sauerstoff) und die roten H-alpha (Wasserstoff). Der Stern ist der Mitte ist 52 Cygni im Sternbild Schwan.
16 files on 1 page(s)

 
Designed by STSoftware, converted for Coppermine Gallery 1.5.x by PortalXL Group © 2010